KINDERHOROSKOP SCHÜTZE

Babies, die als Schützen geboren werden, vertreiben die Langweile aus dem Haushalt: Sie sind quicklebendig und haben, wie man so schön sagt, „Pfeffer unterm Hintern“. Und sie lieben eines überhaupt nicht: Strenge und autoritäre Eltern. Für ein Schützenbaby sind Eltern nichts anderes – oder kaum weniger – als Partner. Zum Glück macht Junior es Mami und Papi leicht, gute Partner zu sein: Schützen-Kinder sind ehrlich, offen und direkt. Und sportlich! Der kleine Schütze braucht deshalb viel Auslauf und Bewegung.

In der Schule kann sich der Mini-Schütze zu einem echten „Philosophen“ entwickeln. Gelernt wird, weil es Spaß macht, die großen Zusammenhänge zu erkennen, Schützen suchen die „Weisheit“ und „DIE Erkenntnis“. Arme Lehrer… Und noch etwas entwickelt der Schütze bereits während der Schulzeit: einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn. Wer Unrecht tut, muss sofort mit engagierten und mutigen Gegen-Aktionen rechnen.
Mit zunehmendem Alter merkt man beim Schützenkind ein starkes Bedürfnis nach persönlichem Freiraum und Unabhängigkeit. Jede Form von Enge, ob geistig oder räumlich, kann diesen bewegungshungrigen Nachkömmling fast krank machen. Der erwachsenwerdende Schütze steht natürlich schnell auf eigenen Füßen…

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>