Sternzeichen Steinbock

Sternzeichen Steinbock

22. Dezember bis 20. Januar

Sternzeichen
Kardinal
Tag der Woche
Samstag
Glücksstein
Bernstein, Onyx, Saphir, Quarz
Farben
Gelb, Braun, Blau, Schwarz
Blumen
Wucherblume, Veilchen, Narzisse
Metalle
Blei
Düfte
Flieder, Narzisse
Tiere
Krokodil, Schaf, Rotkelchen

Der Steinbock ist zielstrebig und verantwortungsbewusst. Er strebt gerne einem Ziel nach, das über ihn selbst hinauszeigt. Das persönliche Befinden, das eigene Ego sind zweitrangig, wichtig sind die höheren Ziele im Leben und gesellschaftliche Positionen. So geben sie gute Politiker, Manager, Anwälte, Lehrer oder schlicht hart arbeitende Menschen ab. Wo immer sie auftauchen, übernehmen sie die Verantwortung im Beruf, wie im Privatleben. Hat man mit einem Steinbock zu tun, so kann man sicher sein, dass er die Verantwortung übernimmt, schwierige Aufgaben nicht scheut und eisern und hart arbeitet. Auf den Steinbock kann man sich verlassen. Er vergisst zwar manchmal vor lauter Pflichtgefühl die Leichtigkeit und die Freunden des Lebens, ist aber diesen Seiten nicht ganz abgeneigt. Der Steinbock ist ehrgeizig und will hoch hinaus. Er braucht ein Ziel, auf dass er hinarbeiten kann. Er arbeitet diszipliniert und setzt sich für gesellschaftliche Belange ein. Er steigt immer dem Gipfel entgegen. Er hat einen sicheren Gang, stolpert nicht und weiß wohin er geht. Manchmal ist es auf dem Gipfel einsam und kalt. Wichtig für einen Steinbock ist Erfolg. Er braucht das Gefühl das er gute, herausragende Fähigkeiten hat, dass er etwas besser kann als jeder andere. Steinbock-Menschen sind ruhig und diplomatisch und wissen, wie man sorgsam und taktvoll mit anderen umgeht. Es kann lange dauern bis Du einen Steinbock richtig kennst, weil er von Natur aus eher ernst und schüchtern ist.
Steinbock ist ein Erdzeichen.

Der Steinbock sorgt auch gut und beständig für seine Familie. Es fällt ihm nicht schwer zu verzichten und Frustrationen oder unangenehme Gefühle hinzunehmen. Solche Erscheinungen sind vorrübergehend und können einen Steinbock nicht verschrecken. Er ist gelassen, geduldig und ausdauernd.

Der ehrgeizige aber recht pessimistische Steinbock

Die Horoskope und Astrologie ist eine Sternenkunde, in der die Meinung vertreten wird, dass der Mensch nicht nur durch dessen DNA und die ihn umgebenden Umwelteinflüsse geprägt wird, sondern auch vom Zustand des Sonnensystems zum Zeitpunkt seiner Geburt.
Die Stellung der Planeten spielt hierbei eine bedeutende Rolle.
Dennoch sollte man die Astrologie nicht mit der Wissenschaft der Gestirne, der Astronomie, verwechseln.

Mit Hilfe der Astrologie kann man, indem die Stellung der Planeten, ihre grundlegenden Eigenschaften, wie die Tierkreiszeichen und die Verbindungen der Planeten, untereinander interpretiert und synthetisiert werden, ausgehend vom Geburtshoroskop für jeden Menschen ein individuelles Bild entwerfen, welches unter anderem die Entwicklung dieses Menschen beeinflusst.

Wer zwischen dem 22. Dezember und 20. Januar eines jeden Jahres Geburtstag hat, besitzt das abendländischeSternzeichen Steinbock, welches eines von zwölf Tierkreiszeichen darstellt. Dieses Sternzeichen gehört zu den Kardinalzeichen, genau wie Widder, Krebs und Waage. Es ist ein so genanntes Erdkreiszeichen, welches man am südlichen Himmel findet.

In der Astrologie können allen Steinbock-Geborenen mit Hilfe von Horoskopen genaue Eigenschaften zugeschrieben werden, die oftmals zutreffen.
Ehrgeiz, Führungsqualitäten, Fleiß und Geduld sowie Verantwortungsbewusstsein zeichnen Menschen mit diesem Tierkreiszeichen aus. Die Charakteristika streng und gerecht sind Markenzeichen eines Steinbocks. Er ist zwar teilweise recht ruhig und zurückhaltend, aber keineswegs bescheiden.
So haben Steinböcke stets ein Ziel vor Augen und streben Sicherheit und Stabilität an.
In der Liebe sind Steinböcke stets treu, wobei ihnen Verbindlichkeiten, wie z.B. die Ehe wichtig sind.
Negative Eigenschaften, die dem Steinbock in der Astrologie zugeordnet werden, sind, dass er konservativ, ungesellig, kontrolliert und engstirnig ist.
Manche mögen seine Denkweise als pessimistisch, andere als realistisch ansehen.
In der Astrologie liegt dem Steinbock der Krebs gegenüber, die Waage und der Widder sind begleitende Zeichen.

Die Erkenntnisse über die Charaktere der Steinböcke sowie Ereignisse, die in dessen Leben geschehen werden, können mittels Horoskop sozusagen vorausgesagt werden. Hierbei spielen die Gestirne eine wesentliche Rolle.

Es werden die Positionen von Sonne, Mond und Planeten für einen bestimmten Zeitpunkt und Standort astrologisch berechnet.
Jeder Mensch besitzt ein individuelles Horoskop, dass auf Grund des Geburtsdatums, der Geburtszeit, des -ortes und des Namens ermittelt werden kann.
Es gibt unter anderem Tageshoroskope, die z.B. die Stimmung an einem bestimmten Tag voraussagen, Jahreshoroskope, Partnerhoroskope, die voraussagen, welche Sternzeichen am Besten zueinander passen und die in diesem Tierkreiszeichen geborenen Menschen am ehesten miteinander glücklich werden können, und Jobhoroskope.
Zeitungshoroskope dienen jedoch lediglich dem Unterhaltungswert.

Jedem Tierkreiszeichen ist ein Gestirn bzw. Planet zugeordnet, durch den es beeinflusst wird.
Dem Steinbock werden der Saturn und das zehnte Haus zugeordnet.
Tradition und Hierarchie werden von dieser Kombination symbolisiert.
Der Saturn ist ein Sinnbild für Gesetze und Regeln, Tradition sowie Stabilität und Sicherheit. Er bringt Beständigkeit, Fleiß, Verantwortungsgefühl und Ausdauer mit sich.

In der Astrologie wird der Saturn auch als Planet von Ursache und Wirkung angesehen, das heißt, dass er unter anderem dafür sorgt, dass die Menschen mit den Konsequenzen ihrer eigenen Handlungen konfrontiert werden.

Das 10. Haus entspricht dem “natürlichen” Bereich des Saturns. Auf Grund dessen, ist seine Wirkung hier besonders intensiv.
Das bedeutet zum Beispiel, dass sich Menschen, die in direkt von dieser Kombination beeinflusst werden, ein für sich klar definiertes Ziel ansteuern, welches sie mit viel Ausdauer erreichen möchten. Dabei verzichten sie gerne auf andere Dinge

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>